Sonntag, 11. Juni 2017

Hungrige Humoreske am Samstagabend

Unsere Vegetarierin ist verreist und mein Mann auch. So kaufe ich für uns, die war zu Hause gebliebenen waren und auch hin und wieder Fleisch essen, zur Abwechslung auf dem Markt drei Putenmedallions im Speckmantel. um sie zum Abendbrot zuzubereiten. Ich koche auf Mohrboden gewachsene, schwarzschalige Kartoffeln, die ganz kräftig im Geschmack sind, brate eine Champignon-Zwiebelpfanne, mache noch einen bunten Salat und brutzel natürlich die Medallions und rühre aus Creme fraiche und dem noch im Kühlschrank stehenden vegetarischen Tomaten-Gurken-Aufstrich einen Dipp. Also, es gibt eine besondere und umfangreiche Mahlzeit.

Wir essen gemüttlich zu dritt. Mutter, Tochter, Sohn. Es ist 18.20 Uhr als wir die Mahlzeit beginnen.


Der Abend schreitet fort. Um 23.00 Uhr kommt der Sohn entrüstet ins Wohnzimmer, schaut uns beide vorwurfsvoll an und fragt: "Habt ihr ohne mich Abendbrot gegessen?" Wir schauen ihn völlig irritiert an und antworten unisono: "Wir haben alle drei zusammen Abendbrot gegegessen. Du warst dabei." Er schaut verstört zurück und fragt: "Was haben wir gegessen?" Tochter zählt auf: "Putenmedallions, Moorkartoffeln,.." Da ruft der Junge entsetzt aus: "Das war Abendbrot?!"



Die Fotos hatte ich eigentlich gemacht, um über veränderte Essgewohnheiten im Hause Seltenartig zu berichten. Das subjektive Zeitgefühl ist dann aber auch ein spannendes Thema hier.

Der arme, hungrige Sohn fand noch ein Glas mit seinem nussig-schokigen Hauptnahrungsmittel und Brot, sodass er nicht den Hungertod erleiden musste.

Liebe Grüße
Nula

Kommentare:

  1. ;O))))....Teenager mit großem Hunger, es gibt Zeiten in der Entwicklung, da kann der Kühlschrank nicht voll genung sein.
    Ich wollte mal aus Scherz ein schloß anbauen, als meine Söhne in dem Alter waren.
    Ansonsten hörte und sah dein Menü aber sehr köstlich aus.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Einen kleinen,
    liebe Nula,
    Tipp mit einem Augenzwinkern von Hausfrau Hanna:
    Tisch deine leckeren Abendessen später auf, wie man es in mediterranen Ländern zu tun pflegt...;)

    Herzlichen Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. :-) Für mich sieht das nach einem perfekten Sommeressen aus. Ich liebe diese Zeit jetzt und das Obst und Gemüse schmeckt gerade richtig nach Sommer satt.
    Wir essen hier auch immer früh, weil ich sonst nicht schlafen kann.
    Aber ein Schokomus-Brot ist hier auch oft die Rettung für den schnellen Hunger.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Zeitenwende:
    - zum Abendbrot gab es ein Mittagsmahl,
    - anstelle der verkannten Abendbrotes gab es Frühstück,
    ja und wie gelangte dein/euer Sohn in die "normalen" Zeitabläufe wieder zurück?

    Eine herrliche Geschichte und eine schöne verlockende Anregung für meinen Appetit, so dass ich im Augenblick über eine Zeitenwende sinniere.

    :))

    herzlichst,
    egbert

    AntwortenLöschen
  5. Ich lach mich weg!! Das ist ja fast wie hier, wenn der Sohn irgendwann spät aufkreuzt ( vom Computerspielen auferstanden) und sich an mich schnuffelt und meint "kochen wir noch was?" Gröhl. Lecker essen hast Du da gebruzzelt. Hmmm. Kicherige Grüße von Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nula,
    hab vielen Dank für deinen Kommentar zu meinem Flohmarktartikel. Ich habe mich sehr gefreut.
    Das junge Mädchen war wahrscheinlich die Tochter der Verkäufer und sichtlich gelangweilt. Das ganze Event ging immerhin drei Tage.
    Die Eierbecher gibt es hier im Haushaltsladen immer... Allerdings nicht in all den bunten Farben.
    Herzliche Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen